Ute Echternkamp
Leiterin von"Jugend & Familie"
Tel. 02452-96421510
E-Mail

Wohngruppe Erkelenz (Gruppe für minderjährige Mütter und ihre Kinder)

Platzzahl:10 Mütter/10 Kinder

Mitarbeiter/innen:

8,3 sozialpädagogische Fachkräfte (weiblich)

Organisationsform:

Schichtdienst

Standort:

Wohngruppe Erkelenz
Jugend & Familie
Oestricher Straße 20 - 24
41812 Erkelenz

Rechtliche Grundlage:

§ 19 SGB VIII

Entgeltbereich:

Rahmenvertrag II nach § 78 a Abs. 1 SGB VIII

Aufnahmealter:

Entsprechend SGB VIII

Zielgruppe:

Minderjährige und volljährige Mütter und ihre Kinder

Zielperspektive:

Ziel ist eine schnellstmögliche Verselbstständigung der jungen Mutter, ihre Erziehungsreife zu fördern und eine schulische oder berufliche Ausbildung zu ermöglichen.

Arbeitsweise:

Die pädagogische Arbeit erfolgt nach einem detaillierten Erziehungsplan, der aufgrund des Hilfeplanes erstellt wird. Wir leiten die jungen Mütter bei der Pflege, Versorgung und Erziehung ihres Kindes an, informieren sie über die Entwicklungsphasen des Kindes und erarbeiten mit ihnen einen adäquaten Umgang mit dem Kind.

Familienarbeit:

Zum Angebot gehören Haushaltsführung, Geldeinteilung, Organisation des Tagesablaufes. Zwei pädagogische Mitarbeiterinnen sind schwerpunktmäßig für die Betreuung der Kinder bei Abwesenheit der Mütter eingesetzt. Soweit erwünscht, beziehen wir den Vater des Kindes in die Arbeit mit ein.

Leistungen:

Bei Bedarf wird eine regelmäßige Beratung und Zusammenarbeit sichergestellt. Darüber hinaus ist Jugend & Familie in der Lage, zusätzlich eine systemische Beratung/Therapie anzubieten.

  • Unterstützung, Beratung, Begleitung und Kontrolle in der Schwangerschaft
  • Betreuung von Mutter und Kind über Tag und Nacht
  • Anleitung bei der Pflege und Versorgung des Kindes
  • Aufbau einer tragfähigen Mutter-Kind-Beziehung und verantwortlichen Erziehungshaltung
  • Anleitung im lebenspraktischen Bereich
  • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung der jungen Frau, Arbeiten an Defiziten
  • begleitende Hilfen in Schule und Berufsausbildung
  • Beratung bei Partnerschaftsproblemen
  • Unterstützende Hilfen in Schul- und Berufsausbildung
  • Entlastung der Mutter zur Bewältigung ihrer Situation
  • Entwicklung einer Zukunftsperspektive und Hilfe bei der Umsetzung
  • Weiterführende Betreuung nach dem Auszug ist über Fachleistungsstunde möglich
  • Diagnostische Abklärungen und Problemanalysen durch Jugend & Beratung
  • Bei Bedarf therapeutische Unterstützung durch Jugend & Beratung.

Bei volljährigen Müttern können bei Verminderung des zu leistenden Entgeltes Betreuungszeiten aus der vereinbarten Leistungsvereinbarung ausgenommen werden.

Aufnahmeanfragen:

Ute Echternkamp
Tel. 02452-96421510
u.echternkamp.drop-this@ignore-this.caritas-hs.de